Nach oben

.

Warum sind Sumoringer immer so dick?

Sumoringen ist eine japanische Ringkampfart und ist an sich nicht unbedingt schwer zu verstehen. Die normale Prozedur ist meist die selbe: Anfangs wird Salz auf dem Boden verstreut, um den Platz spirituell zu reinigen. Nachdem dies geschehen ist, stampfen die Sportler mit den Füßen auf den Boden auf um die Götter zu wecken und ihnen klar zu machen, dass eines dieser heiligen Turniere ausgetragen wird. Nach dem anschließenden Freigeben des Platzes vom Schiedsrichter fängt das Match auch schon an. Je nach vorbestimmter Rundenzahl muss ein Ringer den jeweils anderen oft genug aus dem Ring drücken, pressen oder schmeißen oder zu Fall bringen um zu gewinnen. Meist ist es nur eine Runde, die auch nur wenige Sekunden dauert.

Ungefähr 150 Kilo Gewicht erreicht ein Sumoringer durchschnittlich, der schwerste Kämpfer derzeit wiegt über 300 Kilo (Stand 2022)! Denn wer viel wiegt, hat beim Sumoringen einen echten Vorteil. Da es darum geht, den anderen aus dem Ring zu schieben, muss bei großer Masse natürlich mehr Kraft aufgewendet werden. Einen leichten Sportler, der trotzdem viel Kraft besitzt, schiebt man natürlich leichter aus dem Ring, als einen massigen Körper.

Vorherige Geschichte
Nächste Geschichte



Unsere Kurzgeschichten


Zurück   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16  Vor

Was ist ein "Dachhase"?

Als am 14. Juli 1683 rund trkische Soldaten ihre Zelte vor den Toren Wiens aufschlugen und die Stadt belagerten, stand die Bevlkerung der Stadt vor einer ungewissen Zukunft. Einerseits drohte die E...

Lebt irgendetwas im Toten Meer?

Das Tote Meer bietet nur einzelligen Lebewesen in Form von Bakterien- und Algenarten einen mglichen Lebensraum. Fische, die vom Jordan Fluss ins Tote Meer gesplt werden, haben dort zwar keine Lebens...

Woher kommt die Redewendung "nicht aus den Startlchern kommen"?

Eine ganz Zeit lang dachte man, man knnte einen Lauf (bspw. 100m-Lauf, Hrdenlauf, etc.) am besten aus dem Stehen heraus starten. Bis man gemerkt hat, dass es aus der Hocke schneller und bequemer von...

Wie viele Sterne gibt es?

Mit bloen Augen kann ein Mensch maximal 5000 Sterne sehen. Vorausgesetzt er sieht hervorragend und ist unter wolkenlosem Himmel in einer sehr, sehr dunklen Gegend, die wir in Europa so schon nicht me...

Warum heit Pfingsten eigentlich Pfingsten?

Das Wort "Pfingsten" kommt von dem griechischen Wort "pentekste", was auf deutsch "der fnfzigste Tag" bedeutet. Pfingsten wird nmlich 50 Tage nach Ostern gefeiert.

Warum feiern wir Pfingsten?

An Pfingsten feiern Christen den "Geburtstag" der Kirche. Das kam "vereinfacht" so: Die Jnger von Jesus (man nennt sie auch Apostel) hatten sich 50 Tage nach Ostern in Jerusalem versammelt. Jesus, de...

Was passierte an Christi Himmelfahrt?

Christi Himmelfahrt ist gesetzlicher Feiertag in Deutschland, der Schweiz, sterreich sowie einigen anderen Staaten. Er ist in Deutschland seit 1936 ein gesetzlicher Feiertag. Jesus wurde am Karfre...

Warum feiern wir Fronleichnam?

Fronleichnam ist ein rmisch katholischer Feiertag, der in einigen deutschen Bundeslndern gesetzlich als Feiertag festgeschrieben ist. Das Wort "Fronleichnam" kommt aus dem Mittelhochdeutschen: "F...

Warum heit es eigentlich "Altweibersommer"?

Die Sonne scheint, das Laub wird bunt und raschelt. Altweibersommer nennen viele dieses Wetter auch. Aber mit alten Weibern hat das nichts zu tun. Sondern mit Spinnen, die in dieser Zeit lange Fden w...

Warum brachten die heiligen drei Knige Gold, Weihrauch und Myrrhe?

Man macht sich ja eigentlich keine Gedanken warum die heiligen drei Knige gerade diese drei Dinge zum Jesukind brachten, aber wenn man hinterfragt, dann gibt es nur eine Erklrung: es waren ...

Sollte an Wunden "Luft" ran?

Falsch! Es ist eine Legende, dass Wunden an der Luft besser heilen. Richtig ist: Ein Pflaster ist viel besser fr die schnelle Wundheilung. Denn am wichtigsten fr den Heilprozess ist die Wundflssigk...

Warum ksst man sich unter dem Mistelzweig?

Wir kennen den Brauch, zur Weihnachtszeit einen Mistelzweig in die Tr zu hngen. Diese Tradition stammt aus dem Mittelalter. Der Zweig galt im Winter als Hoffnungs- und Lebenszeichen, da die Pflanze ...

Warum feiern wir Karfreitag?

Manche Wrter benutzt man einfach so, ohne drber nachzudenken. Umso interessanter ist, dass der Karfreitag nicht einfach nur ein Eigenname ist, sondern sich vom mittelhochdeutschen Wort "Kar" ableite...

Wer erfand die Margarine?

Die Erfindung der Margarine geht auf Napoleon III. (1808-1873) zurck. Der sorgte sich um die Gesundheit der wachsenden Bevlkerung. Butter war gesund, aber fr die meisten unerschwinglich. 1867 beauf...

Aus welchem Material bestehen Banknoten?

Als 1661 in Schweden die ersten Banknoten Europas in Umlauf gebracht wurden, konnten die Chinesen bereits auf eine rund tausendjhrige Geschichte des von ihnen erfundenen Papiergeldes zurckblicken. ...

Gibt es im Herbst mehr Spinnen als sonst?

Hufig hrt oder liest man den Spruch "Herbst ist Spinnenzeit". Tatschlich sieht man in dieser Jahreszeit pltzlich hufiger Spinnennetze als sonst. Doch im Herbst gibt es nicht mehr Spinnen als im S...

Woher kommt die Redewendung "Jemand dingfest machen"

Dieser Begriff, welcher heute mit jemand verhaften gleichgesetzt wird, stammt aus dem germanischen Sprachgebrauch. Er bedeutete einen Angeklagten vor das "thing" (Gericht der germanischen Stmme) zu f...

Woher kommt die Redewendung "Keine Umstnde machen"

Im Mittelalter war es blich bei Versprechungen und Gelbnissen (Eheversprechen, Treueeide) um die Vertagspartner einen Kreis zu bilden, innerhalb welchem sie ihre Versprechungen leisteten. Mit andere...

Woher kommt die Redensart "Auf dem hohen Ross sitzen"?

Die Antwort ist banal: Im Mittelalter konnte es sich nur der Adel- und Frstenstand leisten als Ritter in den Krieg zu ziehen. Die Bauern und das Gesinde bildeten das Fuvolk. Wer also zu Pferd, hoch...

Wann ist etwas "keinen Heller wert"?

Ein Heller war die im 12. Jahrhundert geprgte Mnze der Reichsmnzsttte Schwbisch Hall. Sie entsprach einem Pfennig, war aus dnnem Silberblech und somit nicht viel wert. Also ist es das Gleiche, a...

Warum tun wir manchen Leuten "die Leviten lesen"?

Manche Wrter benutzt man einfach so ohne sich jemals darber Gedanken zu machen, was es berhaupt sein soll. So bei dem Wort "Leviten". Was soll denn das sein? Das Buch Leviticus aus dem Alten Testa...

Woher kommt die Redewendung "Es faustdick hinter den Ohren haben"?

Im Mittelalter glaubten die Leute, dass Dmonen welche fr die List, den Schalk und die Durchtriebenheit zustndig waren hinter den Ohren der betreffenden Personen saen und diesen die Gemeinheiten zu...

Was ist denn eigentlich "Schmiergeld"?

Witzig, dass es wirklich was mit "schmieren" zu tun hat: Postkutscher verlangten frher zum eigentlichen Fuhrlohn ein "Schmiergeld" um ihre Kutsche warten zu knnen, also um die Achsen mit l zu schm...

Woher kommt die Redewendung "einen springen lassen"?

Dieser Ausdruck stamm aus Zeiten in denen Mnzen in Kartuschen aufbewahrt wurden. Der darin enthaltene Mnzstapel wurde durch eine Feder nach oben gedrckt. Ein kurzer Fingerschnipp reichte und schon ...

Woher kommt die Redewendung "in der Kreide stehen"?

Auch heute knnen viele Stammgste in Kneipen noch anschreiben lassen und Ende des Monats bezahlen. Frher schrieben die Wirte die flligen Rechnungen mit Kreide auf Tafeln und wer beim Wirt Schulden ...

Ist der Krbis Obst oder Gemse?

Unter dem Begriff Obst versteht man die "essbaren Frchte von mehrjhrigen, meist in Kultur genommenen Gewchsen". Der Begriff "Obst" entstammt dem althochdeutschen "ob-az" und beschreibt eine ber da...

Woher kommt die Redewendung "Auf den Zahn fhlen"?

Zuerst mal denkt man ja an den Zahnarzt, aber damit hat es nichts zu tun. In der "guten alten Zeit" konnten Viehhndler anhand des Zustandes der Zhne im Maul eines Pferdes erkennen, wie alt das Tier ...

Warum ist man "auf dem Holzweg"?

Wurden im Wald Bume geschlagen, so ebneten die Waldbesitzer vom Schlagort bis zum nchsten begehbaren Waldweg einen schmalen Pfad, auf welchem die Bume zum Abtransport meist von Pferden gezogen wurd...

Warum tun wir "Spieruten laufen"?

Hierbei handelt es sich um eine Strafe, welche der "Alte Fritz" (Knig Friedrich II. von Preuen) bei seinen Regimentern einfhrte. Wurde ein Soldat bei einer Untat ertappt, so musste er mit nackten R...

Woher kommt die Redewendung "von der Pike auf erlernen"?

Die Pike war im Mittelalter eine etwa 4 Meter groe Lanze, welche im Krieg von den Pikenieren getragen wurde. Diese Pikeniere bildeten die unterste Schicht der Landsknechte und hatten die gefhrlichst...

oder springe direkt zu einer der nächsten Seiten:

Zurück   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16  Vor